Cafe Bar Mokka präsentiert
Am Schluss

HANIA RANI

MUSIK ZUM TRÄUMEN

KLAVIERMYSTIK

KLAVIERMYSTIK

Hania Rani, die nach wie vor zwischen ihren Wohnungen in Warschau und Berlin pendelt, wuchs bei ihren Eltern in Danzig auf – umgeben von Musik und Filmen. Folgte sie anfangs noch einer streng klassischen Musikausbildung, entdeckte sie schon bald auch ihr Interesse an Jazz und elektronischer Musik. Als Inspirationen dieser Zeit nennt sie neben CHOPIN und SCHOSTAKOVICH auch DAVE BRUBECK oder MODERAT. Ihrem mittlerweile mehrfach preisgekrönten Debutalbum «ESJA» folgte mit «HOME» ein weiteres Album auf dem geschmackssicheren Label GONDWANA RECORDS. Ihrer Linie blieb sie treu – ob ausgelassen oder melancholisch – HANIA RANIS stücke lassen sich genauso wenig einer Stimmung zuordnen, wie sie sich einem Genre zuordnen lassen. Vielmehr scheinen sie die eigene Stimmung aufzunehmen und zu katalysieren. Neu sind auf «HOME» aber sowohl ihr Gesang als auch subtile elektronische Noten. Dem ganzen könnte man Neoklassik sagen – wir finden MUSIK ZUM TRÄUMEN passend – sogar sehr. Auf einen ruhigen, mystischen Abend am Aareufer freuen wir uns sehr und spüren schon jetzt den Wind, der durch die Bäume zischt, an diesem warmen Sommerabend Mitte Juli, wenn Mokka wieder Mal einen Flügel auf die AM SCHLUSS Bühne stellt und den Rest geschehen lässt.